Navigation

Dr. Marius Hildebrand

Foto Marius Hildebrand

Kurz-Biografie

Dr. Marius Hildebrand ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe „Transnationale Solidaritätskonflikte“. Er ist zugleich Gastwissenschaftler am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg. Marius Hildebrand hat in Dresden, Granada und Freiburg Politikwissenschaft, Romanistik und Geographie studiert und 2016 mit einer hegemonietheoretischen Arbeit über Euroskeptizismus und Rechtspopulismus in der Schweiz an der Universität Hamburg in Soziologie promoviert. Im Anschluss war er als Gastwissenschaftler am Sonderforschungsbereich 138 „Dynamiken der Sicherheit. Formen der Versicherheitlichung in historischer Perspektive“ an den beiden Universitäten Marburg und Gießen. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Allgemeine Soziologie, Politische Theorie, Demokratie- und Konflikttheorien, Diskurstheorie und Gouvernementalitätsstudien. Im Rahmen des Forschungsprojekts beschäftigt er sich mit der Wahrnehmung von Verfassungsgerichten sowie mit der symbolischen Dimension von Verfassung im Kontext der Europäischen Wirtschafts- und Finanzkrise.

Contact: marius.hildebrand[@]fau.de

 

Publikations- und Vortragsverzeichnis_Marius Hildebrand